Hexenschuss

Klinik München

Konservative, minimalinvasive und operative Behandlungen im Wirbelsäulenzentrum
München Ost

Unbeschwert Treppensteigen, schmerzfrei laufen, von einem Stuhl aufstehen, sich bücken, ins Auto ein- oder aussteigen: Für viele Menschen ist das ein Problem. Tief sitzende Kreuzschmerzen, die gern auch ins Gesäß und bis in die Oberschenkel ausstrahlen, machen ihnen das Leben zur Qual.

Probleme ISG-Gelenk: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Auf Überweisungsscheinen und in Krankenakten notiert der Arzt häufig „Lumbago“. Bestimmt haben auch Sie dieses Wort schon mal gelesen. Das ist aber nur der wissenschaftliche Ausdruck für ein Phänomen, das jeder kennt: Hexenschuss!

„Als Ursache der Beschwerden haben Patienten und Ärzte hier oft die Wirbelsäule oder Bandscheiben im Verdacht“, sagt Neurochirurg Dr. Samer Ismail (47) vom Wirbelsäulen-Zentrum München-Ost. „Doch der eigentliche Grund für tiefe Kreuzschmerzen und Hexenschuss liegt bei jedem dritten Betroffenen im Kreuz-Darmbein-Gelenk.“

Dieses weitgehend unbekannte Gelenk (Fachausdruck: Iliosakralgelenk oder ISG) befindet sich im Becken am unteren Ende der Lendenwirbelsäule. Es wird aus den Schaufeln des Darmbeins und der Verlängerung der Wirbelsäule, dem Kreuzbein, gebildet. Seine Aufgabe ist wichtig: Es fängt alle Kräfte ab, die auf das Becken wirken. Durch die Belastung lockern sich die Bänder, die Gelenkflächen reiben aufeinander, können sich verkanten und verhaken. Das wiederum reizt die dort verlaufenden Nervenfasern und führt zu Entzündungen und Schmerzen, die bis ins Bein ziehen und sogar chronisch werden können.

Die ausstrahlenden Kreuzschmerzen treten besonders morgens nach dem Aufstehen oder nach längeren Ruhe- oder Sitzpausen auf. „Wenn diese Beschwerden auch nach mehreren Tagen nicht besser werden, sollte man einen Arzt aufsuchen“, rät Dr. Ismail.

Doch Vorsicht: Auf Röntgen- und Kernspinbildern lässt sich nicht eindeutig erkennen, ob ein Schaden am Kreuz-Darmbeingelenk vorliegt. Ärzte stellen nicht selten die Verlegenheits-Diagnose „ISG-Blockierung“, wenn sie nicht mehr so recht weiter wissen. Auch Heilpraktiker sprechen hier gern von Blockaden, ohne die wahre Diagnose zu kennen.

Dr. med. Samer Ismail

✉ info@wz-muenchenost.de

☎ +49 89 420 45 017

Bereits seit 2012 sind wir deutschlandweit als hochspezialisiertes Wirbelsäulenzentrum zertifiziert und versorgen im WZMO sämtliche akute und chronische Erkrankungen und Schmerzzustände der Wirbelsäule.

Konservative Therapien eines Hexenschusses: Klinik München
Wirbelsäulenzentrum München Ost

„Um herauszufinden, ob die Schmerzen von der Lendenwirbelsäule, von den Bandscheiben oder wirklich vom Kreuz-Darmbein-Gelenk kommen, muss man schon tief in die medizinische Trickkiste greifen“, sagt ISG-Spezialist Dr. Ismail. „Das geht nur mit diagnosischen Injektionen. Dazu spritzen wir unter Kontrolle einer Röntgenkamera ein örtliches Betäubungsmittel direkt an das Kreuz-Darmbein-Gelenk und beobachten, ob es dem Patienten danach besser geht. Falls ja, wissen wir, dass dieses Gelenk und seine Nerven die Schmerzen ausgelöst haben.“

Dann rät Dr. Ismail erst einmal zu schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten und verschreibt Physiotherapie. Jedem zweiten Patienten können diese konservativen Maßnahmen tatsächlich helfen.

Minimalinvasive Therapien bei Hexenschuss in München im WZMO

Zeigen all diese Mittel aber auch nach sechs Monaten noch keine Wirkung, setzt der Münchner Rückenspezialist eine neue und besonders schonende Methode ein: „Über eine sehr dünne Kanüle und unter ständiger Kontrolle einer Röntgenkamera führen wir eine Spezial-Sonde direkt an das Kreuz-Darmbein-Gelenk im Beckenbereich ein“, erklärt ISG-Experte Dr. Is-mail. „Der Patient bekommt dafür eine leichte Dämmerschlafnarkose. Dann schalten wir die Nervenbahnen mit wassergekühlten Radiofrequenzwellen aus. Sie erzeugen durch das in der Sonde zirkulierende Wasser nur noch eine Temperatur von 60 Grad und unterbrechen lediglich die Schmerzweiterleitung im Nerv. Der Nerv selbst wird durch die Wasserkühlung nicht zerstört.“

So lassen sich beispielsweise Schmerzen an entzündeten Nervenwurzeln schonend beruhigen, Medikamente können genau dorthin geleitet werden, wo der Schmerz entsteht, überschüssiges Gewebe kann abgesaugt werden. Auch das „Schrumpfen“ von Bandscheibenvorfällen ist möglich. Im Gegensatz zum operativen Eingriff ist weder eine Vollnarkose noch ein stationärer Aufenthalt bei der minimalinvasiven Behandlung des Bandscheibenvorfalls in der Klinik in München erforderlich.

Mit Hilfe der neuen, gekühlten Wassersonde bleiben die Patienten für zwei bis drei Jahre schmerzfrei, weil das Schmerzgedächtnis ausgeschaltet wird. Die in solchen Fällen bisher übliche Verschraubung und Versteifung des ISG lässt sich meist vermeiden. Später ist im Bedarfsfall eine erneute Behandlung am Kreuz-Darmbein-Gelenk mit der Wasser-Sonde problemlos möglich. Manche Patienten bleiben aber auch auf Dauer ohne Schmerzen. Die Erfolgsrate der Radiofrequenz-Behandlung liegt bei über 80 Prozent.“

Auch Neupatienten willkommen: Ihr Zentrum für Wirbelsäulenmedizin in München

Suchen Sie aufgrund eines Hexenschusses eine Klinik in München? In unserem Wirbelsäulenzentrum werden Sie von einem freundlichen und ausgezeichnet organisierten Team empfangen und von Spezialisten im Bereich Neurochirurgie bestens beraten und behandelt. Um Ihnen die optimale Therapie anbieten zu können, erfassen wir zunächst die Vorgeschichte und den Verlauf Ihrer Beschwerden. Im Vorfeld wichtig ist somit
R

ein umfangreiches Anamnesegespräch

R

die Ermittlung von Vorerkrankungen beispielsweise mithilfe bereits vorhandener Röntgenbilder oder Diagnosen durch Ihren Hausarzt. Bringen Sie gern alles mit, was Sie an Unterlagen zur Verfügung haben

R

die Nutzung bildgebender Verfahren (MRT)

R

gegebenenfalls die Anwendung von Elektroneurografie und Lumbalpunktion

Sie fürchten sich am meisten vor der „Röhre“? Keine Sorge, das verstehen wir gut. Viele Patienten haben zunächst ein „komisches Gefühl“, wenn ein Computertomograph zum Einsatz kommt. In unserer Praxis in München nutzen wir daher moderne Spitzentechnologien, die Ihnen nicht nur mehr Raum bieten als andere Geräte. Sie können auch ganz entspannt darin Musik hören oder Videos anschauen. Und ein freundliches Lächeln, ein ermutigendes Wort sind bei uns ohnehin an der Tagesordnung.

Akute Rücken-Beschwerden? Beratungsbedarf? Wir sind bereit!

Sie leiden bereits unter Rückenschmerzen und vermuten einen Bandscheibenvorfall? Dann warten Sie nicht zu lange, nehmen Sie rasch Kontakt mit uns auf. Buchen Sie Ihren Termin online oder rufen Sie während unserer Sprechzeiten an.
Sie haben keine akuten Beschwerden, benötigen aber immer mal wieder einen Spezialisten für Wirbelsäulenmedizin? Gern nehmen wir Sie als Neupatienten auf und führen ein erstes Anamnesegespräch, damit wir einander im Ernstfall bereits kennen und wir Sie sofort behandeln können.
Google Bewertung
4.8
Basierend auf 62 Rezensionen
js_loader